Über uns

Momotombo e.V. – Wir fördern Kinder mit Behinderungen in Nicaragua

Unser Verein

Wir sind ein gemeinnütziger Verein zur Förderung von Kindern mit Behinderungen in Nicaragua. Im Vorstand sind wir eine Gruppe junger Menschen zwischen Ausbildung und Beruf, ein jeder mit einem persönlichen Bezug zu Lateinamerika – sei es als Reisende_r, Freiwillige_r oder Student_in.

Die Gründung unseres Vereins geht auf die Freiwilligenarbeit unseres heutigen Vorsitzenden Rudolf Heeg zurück. Als ausgebildeter Physiotherapeut behandelte er 2010/2011 täglich Kinder mit verschiedenen Einschränkungen und Behinderungen im Capítulo León von Los Pipitos. Nach seiner Abreise drohte die physiotherapeutische Betreuung der Kinder trotz der großen Notwendigkeit vollkommen wegzufallen. Um dies zu verhindern, taten wir uns zusammen und gründeten Ende 2011 Momotombo e.V. – dank der initialen Spende von Dr. Gregory. Inzwischen haben wir viel erreicht und unsere Arbeit geht über die reine physiotherapeutische Förderung hinaus, mehr dazu findest du unter unseren Projekten.

Alle Mitarbeiter_innen arbeiten ehrenamtlich für unsere Ziele, die wir gemeinsam mit unseren Fördermitgliedern einmal im Jahr festlegen.

Unsere Vision

Wir sind der Überzeugung, dass soziale Entwicklung niemals durch einen Nord-Süd-Transfer von Wissen oder Ressourcen, sondern nur durch einen Austausch auf Augenhöhe erfolgreich sein kann. Uns ist insbesondere wichtig, dass die Kinder langfristig von etablierten Strukturen und Therapieangeboten profitieren können und sich ihre Lebenssituation nachhaltig bessert.

Auch in Deutschland haben Menschen mit physischen oder psychischen Einschränkungen mit vielen Vorurteilen und Benachteiligungen zu kämpfen. Momotombo e.V. möchte in beiden Ländern einen Beitrag für mehr Toleranz im Umgang mit behinderten Menschen leisten und einen Austausch der Kulturen anregen. Wir arbeiten für ein solidarisches und gewaltfreies Miteinander.

Unser Name

Der Momotombo gehört zu den bekanntesten Vulkanen Nicaraguas. Bei einem Ausbruch im Jahr 1609 legte er die nahegelegene Stadt León in Schutt und Asche. Die Überlebenden der Naturkatastrophe beschlossen damals, nicht ihre Hoffnung aufzugeben und die Stadt gemeinsam wiederaufzubauen. Der Name Momotombo steht somit für eine starke Gemeinschaft, die es schafft, auch scheinbar unüberwindbare Hürden zu meistern und mit vereinter Kraft voranzukommen.

Informiere dich hier über unsere Projekte!